Methodik und Praxis

Im Zentrum meiner leibtherapeutischen Arbeit stehen die Feldenkrais Methode und die Integrative körperorientierte Therapie.

Geprägt von der Integrativen Therapie nach Petzold/Orth vertrete ich eine grundlegend humanistische Haltung: wertschätzend, wohlwollend, auf den inneren Reichtum der Menschen vertrauend. Dabei messe ich der therapeutischen Beziehung als wichtigstem Wirkfaktor eine grosse Bedeutung bei und gestalte meine Arbeit prozess- und ressourcenorientiert unter Einbezug der aktuellen Forschung und Entwicklung.

Sowohl in der Bewegungstherapie wie auch in der Feldenkraistherapie nutze ich auch Gespräch als wichtiges Transferhilfsmittel. Erlebtes in Worte zu fassen, implizites explizit zu machen ist ein zentraler Aspekt meiner Arbeit.

Zentrale Ziele der Feldenkrais Methode sind Verbesserung des Körpergefühls und der Bewegungsqualität, der Selbstakzeptanz und Selbstfürsorge sowie die Förderung der Eigenwahrnehmung und eines positiven Selbstbildes. Die Eigenwahrnehmung ist gleichzeitig Ziel und wichtigstes Werkzeug von Feldenkrais Practitioner und KlientIn.

What I'm after is not flexible bodies but flexible minds
– Moshé Feldenkrais